Die steirische Industrie
in Zahlen

Die Industrie bringt’s.

Genau genommen die zahlreichen produzierenden Betriebe in der Steiermark. Sie bringen Arbeitsplätze, mit einem fairen, überdurchschnittlich hohen Lohnniveau. Jeder zweite Arbeitsplatz in der Steiermark ist direkt in einem produzierenden Betrieb oder hat unmittelbar damit zu tun.

Sie leisten den größten Beitrag zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit im Land und exportieren ihre Produkte in alle Teile der Erde, ja sogar bis zum Mars. Sie investieren in Forschung- und Entwicklung und machen es möglich, dass die Steiermark zu den innovativsten Regionen weltweit zählt. Und sie rüsten sich für die Zukunft. Mit der Digitalisierung werden sich für die Industrie sich viele neue Betätigungsfelder auftun und es werden neue Arbeitsplätze entstehen, für die es noch gar keine Namen gibt.

Das alles bringt Wohlstand und der wiederum Zufriedenheit. Die steirische Industrie ist also #Arbeitgeber #Wohlstandsbringer #Innovationsmotor.

  • Industrie 27%

  • Weiterer sekundärer Sektor 7%

  • Handel 10%

  • Verkehr 4%

  • Wirtschaftsnahe Dienstleistungen 18%

  • Gesundheits- u. Sozialwesen 7%

  • Erziehung und Unterricht 6%

  • Tourismus 7%

  • Sonstige 14%

STÄRKSTE WIRTSCHAFTSKRAFT

€ 37,7 Mrd beträgt der jährliche Produktionswert in der Industrie –
das sind rund 34% der Wertschöpfung

GRÖSSTER ARBEITGEBER

Jeder zweite Arbeitsplatz in der Steiermark ist direkt in einem produzierenden Betrieb oder hat unmittelbar damit zu tun. Unter den 109.000 Mitarbeiter_innen sind auch 2.700 Industrielehrlinge.

EXPORTE BIS ZUM MARS

3 von 4 der vor Ort produzierten Produkte werden exportiert – manche davon fliegen mit Weltraummissionen sogar bis zum Mars. Der Gesamtexport beträgt € 19,28 Mrd.

WICHTIGSTER INNOVATIONSMOTOR

Mit jährlich knapp € 1,7 Mrd. F&E Aufwendungen – ca. 75% der gesamten steirischen Ausgaben –
sichert die Industrie die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft in der Region.

STEIRISCHE LEITBETRIEBE

Leitbetriebe zeichnen sich gemäß internationaler Klassifizierung u.a. durch eine Wertschöpfungskraft von über € 10 Mio. sowie einen Marktanteil von zumindest 1 Prozent am Weltmarkt aus. 46 steirische Industriebetriebe werden vom IWI als Leitbetriebe kategorisiert.

Die 5 größten Industriezweige gemessen an Mitarbeiter_innen

10023.817

Maschinen- und
Fahrzeugbau

9022.288

Metallerzeugung
und -bearbeitung

5012.146

Elektroechnik und
Elektronik

409.941

Nahrungs- und
Genussmittel

389.665

Holz und Papier

Diese Produkte werden in der
Steiermark produziert

Sensoren für Smartphones u. Autoschlüssel

RFID-Chips für Reisepässe

Fassadenteil für die neue Skyline von New York

Transportbehälter für Medikamente

Papier für Hochglanzmagazine u. Faltschachteln

Stahl für Flugzeugbetriebe

Beleuchtungkörper für Fashion-Stores

Weichensysteme für Hochge-schwindigkeitszüge

Textile Dächer für Fußballstadien u. Konzerthallen

Fahrzeuge mit modernster Allrad- Technik

Zahlen, Daten, Fakten

Ein neues Industrieposter veranschaulicht die wichtigsten Informationen rund um die steirische Industrie.

Download PDF

Steirische Industriebetriebe

Erfahren Sie Wissenswertes, Erstaunliches und Neues über steirische Industriebetriebe auf der interaktiven steirischen Industrielandkarte.

zur Industrielandkarte